BECOM goes China 培匡电子(河源)有限责任公司

BECOM Electronics (Heyuan) Co. Ltd.
BECOM gründet chinesisches Tochterunternehmen in Heyuan - Mit der Gründung von BECOM Electronics (Heyuan) Co. Ltd., einer 100%igen Tochter der BECOM Electronics GmbH, wurde ein weiterer wichtiger strategischer Schritt für die Weiterentwicklung der BECOM Group gesetzt.

Der neue High-Tech-Standort im Süden von China (Heyuan, Great Bay Area) erstreckt sich auf einer Fläche von 3.000 m2. Ein hochtechnologischer Maschinenpark, automotive zertifizierte Prozessabläufe sowie integrierte Planung garantieren eine teil- und vollautomatische Fertigung. Dies schließt auch eine Zertifizierung nach Automotive-Standards mit ein. Mit diesem Standort schafft BECOM einen zusätzlichen Mehrwert für seine Kunden. 

Mit Wirkung zum 1. September 2020 übernimmt Christian Werfring die Stelle des Leiters Operation. Christian Werfring studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Wiener Neustadt und ist seit 2014 in der BECOM tätig. In seiner Position wird Werfring zukünftig das operative Geschäft des neuen BECOM Standorts leiten.
Unterstützt wird er vom China-Kenner Ferdinand Hilpert, welcher zum Legal Representative ernannt wurde. Hilpert kennt den chinesischen Markt ausgezeichnet und kann auf mehr als zwanzig Jahre Auslandserfahrung zurückblicken.

„Expansionsschritte sowie permanente Investitionen in die bestehenden Standorte sind wesentliche Motoren für die Weiterentwicklung eines Unternehmens. Sie stärken die Position im globalen Wettbewerb“, betont das Management.

In den letzten zehn Jahren wurden am Standort Hochstraß mehr als € 50 Mio. in die räumliche Erweiterung, die Automatisierung von Produktionsprozessen, neue Technologien und Maschinen investiert. Erst voriges Jahr wurde das neue Logistikzentrum mit der Erweiterung für den Bereich Forschung und Entwicklung in Hochstraß eröffnet.

Die BECOM Gruppe umfasst mittlerweile zehn Gesellschaften auf sechs verschiedenen Standorten in Europa, Asien und Amerika. In der Firmenzentrale in Hochstraß sind über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Insgesamt sind in der Unternehmensgruppe mehr als 500 Personen beschäftigt. Mit an die € 100 Mio. Umsatz zählt das Unternehmen in der Technikbranche im Burgenland und österreichweit zu den Leitbetrieben. Die Umsätze werden in den Bereichen Automobilindustrie, Medizintechnik und Industrieelektronik erzielt.

Scroll to page top